Bereich für registrierte Benutzer der Freiwilligen Feuerwehr Aschau!

Login

  

Bereits zum 13-ten Mal dürfen wir euch zum Dreiländer Kuppelcup am 11. März 2017 bei uns in Aschau einladen. Wir bemühen uns wiederum optimale Wettkampfbedingungen für alle Gruppen zu schaffen und freuen uns auf euren Besuch!

Mit eigenem Bewerb am Rande des Kuppelcup´s: "LEINEN ANLEGEN" 

 

ZUR ANMELDUNG (klicken)

 

BEWERBSBEGINN bzw. ABLAUF: 

Beginn des Bewerbs erfolgt um 13.00 Uhr, die Zeiteinteilung der Gruppen ist für einen reibungslosen Ablauf einzuhalten. Die Anmeldegebühr von EUR 15,- je Gruppe ist beim Berechnungsausschuss zu entrichten. 

Der Finaldurchgang erfolgt, je nach Gruppenanzahl gleich nach den Qualifikationsdurchgängen. Ab 19.00 Uhr wird die Siegerehrung stattfinden. 


BEWERBSINFORMATIONEN

BEWERBSBAHN:

Angetreten wird auf 2 parallelen Bewerbsbahnen, die Wasserentnahmestelle ist mit einer Holzstaffel markiert. Um sich für das Finale zu qualifizieren, darf die Gruppe zwei mal hintereinander antreten, wobei sofort nach dem 1. Durchgang die Bahn getauscht wird. D.h. die Gruppe wird mit insgesamt 4 Leinensäckchen, welche beim Ausrüstplatz abzuholen sind, versorgt Es dürfen auch eigene Leinensäckchen mitgenommen werden. Die jeweils schnellere Zeit beim Durchgang wird für die Qualifikation gewertet.

GERÄTE:

Um faire Wettkampfbedingungen zu ermöglichen wird auf zwei baugleichen LOHR MAGIRUS Tragkraftspritzen gearbeitet. Leinen und Saugschläuche werden von der FF Aschau bereitgestellt. Die Gruppen dürfen ihre eigenen Leinensäcke verwenden, wenn sie dementsprechend beschriftet und verwahrt werden.

Wir bitten deshalb, die mitgebrachten Leinensäcke selbst zu verstauen und distanzieren uns somit bei Verlust.

ZEITNEHMUNG:

Die Zeitnehmung erfolgt per Auslösen eines Tasters durch den Schlauchtruppmann (STM) und wird durch den Wassertruppführer (WTF), ebenfalls per Taster gestoppt. Zur Sicherstellung wird die Zeit per Stoppuhr durch zwei Bewerter gemessen. Die Anordnung der Zeitnehmung ist über den gesamten Bewerbsablauf sichergestellt und fixiert. Die digitale Stoppuhr befindet sich direkt vor der Bewerbsbahn und ermöglicht der Gruppe sowie den Zuschauern das Ablesen der Bewerbszeiten. Zusätzlich wird das Ergebnis auf einer Videowall übertragen. 

VIDEOWALL:

Für Durstige die das Geschehen lieber von der Schank verfolgen wollen, wird der Bewerb LIVE auf eine Wand projiziert. Ebenfalls werden auf der Videowand die nächsten Gruppen angekündigt, sowie der aktuelle Bewerbsstand angezeigt.

UNTERHALTUNG:

 

Für Speisen und Getränke ist natürlich bestens gesorgt.

 

Der Reinerlös dient dem Ankauf und Erhalt von Ausrüstungsgegenständen.

 

   

   
© Copyright Freiwillige Feuerwehr Aschau. Alle Rechte vorbehalten.